Sie haben bereits eine Störung in Ihrem System erlebt oder den Unterschied zwischen einem benutzerdefinierten Feld und einer Stapel-Verarbeitung nicht ganz verstanden? Dann hatten Sie wahrscheinlich das Vergnügen, mit unserem nächsten Meet the Team-Person zu plaudern.

In jedem Bereich gibt es einen Experten, und wenn es um Zenkit geht, ist es keine andere als diese liebenswerte Wesen.

Picture of Siobhan

Name: Siobhan O’Rorke

Funktion: Englische Redakteurin, Kundenbetreuerin, Bug-Tester Supreme und Meisterin der Zenkit Knowledge Base. Zusammengefasst: Direktorin des Customer Care

Woher kommen Sie?
Hong Kong

Beschreiben Sie sich in drei Worten:
Irgendwie immer hungrig

Wie lange sind Sie schon bei Zenkit?
Seit den ersten Tagen. Ich habe im Jahr 2014 bei unserer Mutterfirma angefangen und bin dann in 2016 in Vollzeit zu Zenkit gewechselt.

Wie kamen Sie zu dieser Position?
Über einen früheren Mitarbeiter von Zenkit. Ich habe eine Weile freiberuflich mit ihm gearbeitet und er schickte mir eines Tages eine E-Mail, in der er mir einen Termin für ein Vorstellungsgespräch bei einer Firma anbot, mit der er zuvor gearbeitet hatte. Ich war nicht auf der Suche nach einem neuen Job, aber ich ging zu dem Vorstellungsgespräch und… der Rest ist Geschichte!

Was braucht es, um gut in seinem Job zu sein?
Ein wirklich tiefes Verständnis für unser Produkt, starke Organisationsfähigkeiten und die Fähigkeit, Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu sehen. Vor allem bei meiner Arbeit im Support, beim Produktfeedback und beim Bug-Testing hilft es, sich in die Benutzerrolle hineinzuversetzen um ihre Bedürfnisse wirklich zu verstehen.

Ich muss organisiert sein, weil jeden Tag neue und andere Aufgaben auf meinem Schreibtisch landen, so dass ich in der Lage sein muss, schnell auf einzigartige Situationen zu reagieren und gleichzeitig mit meiner täglichen Arbeit Schritt zu halten. Zum Glück liebe ich Herausforderungen und Zenkit ist der perfekte Weg, um alles im Griff zu behalten.

Wie nutzen Sie Zenkit im täglichen Alltag?
Sie können tatsächlich eine Menge darüber in unserem Blog lesen! Ich verwende Zenkit bei der Arbeit ständig – ich trage Fehlerberichte und Funktionsanfragen in unsere Entwicklungssammlung ein, verfolge meine täglichen Aufgaben in der Sammlung unseres Marketingteams und verwalte den Blog mit einem Redaktionskalender. Auch unsere Dokumentation besteht eigentlich aus einer Zenkit-Collection! Ich verwende also Zenkit, um alles auf dem neuesten Stand zu halten.

In meinem Privatleben verwende ich eine einzige Sammlung, die mit Google Calendar synchronisiert ist, um alle nicht arbeitsbezogenen Aufgaben zu verwalten. Ich versuche, mich an meine GTD-Listen zu halten, aber manche Aufgaben verlaufen sich auch. Ich habe auch ein paar Collections, die ich verwende, um meine Fitnessziele zu verfolgen, mein Leben zu planen, Filmempfehlungen von Freunden zu bekommen, Partys zu planen, usw. 

Wenn Sie nicht arbeiten, was machen Sie dann?
Ich liebe es, nach der Arbeit ein Workout zu machen – Gymnastik, Yoga, Gewichtheben, Schwimmen oder einfach nur mal etwas herumwerfen hilft mir, meine Energie loszuwerden und vom Stress des Tages runterzukommen. Außerdem koche ich gerne für Freunde, streichle jeden Hund, der mir über den Weg läuft, kümmere mich um meinen kleinen Balkongarten und lese. 

Das letzte Lied, das Sie sich angehört haben?
Step Steadier (ft. Fox) by The Mouse Outfit

Letzte Mahlzeit auf der Erde?
Wahrscheinlich einen Veggie-Burger & ein paar richtig gute Süßkartoffel-Pommes. Gefolgt von noch-warmen Zimtschnecken.

Lieblingswort auf Deutsch?
Genau. Es bedeutet einfach „genau“, aber es kann auf ganz verschiedenen Arten verwendet werden. Es war das erste Nicht-Schimpfwort, das ich fließend im Gespräch verwenden konnte.

Verwenden Sie es in einem Satz.
Das ist genau das was ich will! (That’s exactly what I want.)

Wenn Sie eine Superkraft haben könnten, welche wäre das?
Wahrscheinlich etwas Psychologisches z.B. dass ich jemanden an der Stirn berühre und im Anschluss eine Gedankenübertragung stattfindet und wir uns blind verstehen.

Was gefällt Ihnen am meisten bei der Arbeit bei Zenkit?
Die Menschen! Es macht mir Spaß, mit unserem Team zu arbeiten, ich liebe es, mit unseren Kunden zu sprechen, und auch mit all unseren Partnern. Dieser Job hat mich mit so vielen Menschen auf der ganzen Welt connected bzw. verbunden und dafür bin ich dankbar.

Es ist auch wirklich cool, Teil eines Teams mit so viel Potenzial zu sein. Wir alle glauben wirklich an Zenkit und unsere Zukunft, und das motiviert mich wirklich, alle Herausforderungen zu meistern.


Als Kundenbetreuerin und Leiterin der Zenkit-Wissensdatenbank können Sie Siobhan kontaktieren, wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu Zenkit haben. Sie können den In-App-Chat nutzen oder eine E-Mail an senden. Sie würde sich freuen, von Ihnen zu hören!

War dieser Artikel hilfreich? Dann bewerten Sie ihn.
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]